• Café Anschluss

Senior-Coaches zur Gestaltung eines Assistenzroboters gesucht!

Im Rahmen des Projektes „Embodiment für ROSWITHA“ forschen wir am Forschungszentrums FUTURE AGING der Frankfurt University of Applied Sciences und unterstützt von der Commerzbank-Stiftung derzeit zum Aussehen von Assistenzrobotern.

ROSWITHA (RObot System WITH Autonomy) ist ein an der Frankfurt UAS in studentischen Projekten im Labor für Autonome Systeme und Intelligente Sensorik entwickelter Assistenzroboter, der bislang noch „recht technisch“ aussieht.

ROSWITHA soll eine äußere Gestalt, ein sogenanntes Embodiment, bekommen. Ob der Roboter später beispielsweise ein menschenähnliches oder funktions-orientiertes Aussehen erhält, können Sie mitbestimmen!


Wir suchen Teilnehmer:innen der Altersgruppe 65+, die Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit als Senior Coaches haben. Sie tragen dazu bei, das Design zukünftiger Assistenzsysteme für Menschen mit Einschränkungen im Alter und bei Behinderung mitzugestalten.


Was bedeutet das konkret?

Das Projekt befindet sich derzeit in der zweiten Evaluationsphase. Sie werden also zu den zweiten Entwürfen befragt. Falls es Pandemie-bedingt möglich ist, werden wir Sie bitten, dafür an die Frankfurt University of Applied Sciences zu kommen. Wir kommen aber gerne auch zu Ihnen! Sie bekommen ein dreidimensionales Modell von ROSWITHA mit unterschiedlichem Aussehen durch eine Augmented Reality-Brille gezeigt. Wir fragen Sie dann nach Ihrer Einschätzung. Wenn Sie bereit sind, in der dritten Phase gegen Ende des Jahres ebenfalls teilzunehmen, sehen Sie dann den „fertigen“ Roboter als realen Prototypen.


Mehr Infos finden Sie hier:

Handout_Projekt Embodiment für ROSWITHA_V2
.pdf
Download PDF • 207KB

Anfrage Senior Coaches_Projekt Embodiment für ROSWITHA_Projektphase2 (002)
.pdf
Download PDF • 170KB